Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/300179_82319/spielespiegel/shards/db.class.php on line 32
Der Spielespiegel – Brettspiele und Kartenspiele –
Ornament

Agricola

Rezension von Tommy

Ornament
Verlag:  Lookout Games   •   Art:  Brettspiel   •   Spieldauer:  2 Stunden
Alter:  ab 12 Jahre   •   Jahrgang:  2008   •   Sprache:  Deutsch
Rezension © Der Spielespiegel

» Agricola kaufen «

Vorstellung

In Agricola werden die Spieler in die Rollen von Landwirten im 17. Jahrhundert versetzt. Es gilt, den einfachen Hof auszubauen, sich der Viehzucht und dem Feldbau zu widmen und generell seine Familie über etliche Jahre ernähren zu können. Der Spieler, dem die ausgewogenste Erfüllung aller Aufgabenbereiche gelingt (also die meisten Siegpunkte holt), der gewinnt das Spiel und darf sich über einen prächtigen Hof freuen.
Jeder Spieler erhält einen eigenen Spielplan mit 3 mal 5 Feldern. Auf zwei dieser Felder liegt bereits zu Spielbeginn je ein Holzhausplättchen, in dem es sich zwei Personen gemütlich machen können. Naja, zumindest so gemütlich wie es in einem spartanischen Holzhaus möglich ist. Mit ein wenig Nahrung ausgestattet geht es auch schon los.
Auf weiteren Spielplänen in der Tischmitte sind Aktionen aufgezeigt, die man pro Runde ausführen kann. Beispiele für solche Aktion sind das Fischen im Fischweiher (was Nahrung einbringt), das Pflügen eines Ackers (wodurch man einen Acker auf den eigenen Spielplan legen darf), das Ausbauen des eigenen Hauses (damit weitere Zimmer für mehr Personen entstehen) oder das Einkaufen von Weizen als Saatgut. Allerdings kann jede Aktion pro Runde nur von einer einzigen Person ausgeführt werden. Beginnend mit dem Startspieler legt jeder Spieler eine seiner Personen auf eine Aktion und führt diese direkt aus. Reihum geht dies weiter, bis alle Personen auf Aktionen gelegt wurden. Am Beginn jeder Runde kommt aber eine weitere (begrenzt zufällige) Aktion ins Spiel, die neue Möglichkeiten bietet. So kann man mit den Standardaktionen zwar Saatgut erwerben und einen Acker pflügen, aber die eigentliche Aussaat kann erst mit einer später ins Spiel kommenden Aktion ausführen.
Dadurch, dass einige wichtige Aktionen nur einmal im Spiel vorhanden sind, jede Aktion aber nur einmal pro Runde ausgeführt werden kann, kommt es zu einem spannenden Wettkampf um die begehrten Aktionen. Hilfreich ist dabei, dass man sich das Recht des Startspielers ebenfalls über eine Aktion sichern kann. Aber auch, wenn man die gewünschte Aktion nicht ausführen konnte weil ein anderer Spieler schneller war, bleiben im Normalfall immer sinnvolle Alternativen offen.
Dadurch ist Agricola ein zwar nicht sehr einsteigerfreundliches, da recht komplexes, aber dennoch extrem abwechslungsreiches Aufbauspiel. Die Fülle der angebotenen Aktionen zum Ende der 14 Spielrunden ist enorm, so dass es gilt stets die Übersicht zu behalten. Erschwert wird dies durch die Anschaffungen und die Ausbildungen. Zu Spielbeginn erhält man nämlich 7 Ausbildungskarten, die einem bestimmte Vorteile im Laufe des Spiels bieten. So kommt man zum Beispiel günstiger an Rinder oder Schafe, kann Häuser schneller ausbauen oder bekommt einfach zusätzliche Siegpunkte. Dazu gesellen sich 7 Karten mit kleinen Anschaffungen. Das kann ein Schweinetrog sein oder ein Brotbackofen. Meist müssen zum Ausspielen dieser Karten bestimmte Rohstoffe gezahlt werden und natürlich muss eine entsprechende Aktion durchgeführt werden. Zudem gibt es zehn große Anschaffungen, die enorme Vorteile und zusätzliche Siegpunkte bringen, dafür aber recht teuer sind. Die großen Anschaffungen stehen allen Spielern zur Verfügung, doch gewinnt hier der schnellste Käufer.
In immer schneller wiederkehrenden Abständen über die 14 Spielrunden kommt es zur Erntezeit. Hier werden Felder geerntet, müssen die Familienmitglieder ernährt werden (ansonsten gibt es Strafpunkte) und bekommen die Hoftiere Nachwuchs.
Am Spielende erfolgt dann die Schlussabrechnung. Für jede der zwei Saatgutarten, der drei Tierarten sowie für die Anzahl der eigenen Äcker und Weiden gibt es Punkte. Weitere Pluspunkte bringen Familienmitglieder, die Ausbaustufe (Holz, Lehm oder Stein) und Größe des Hauses und bestimmte Anschaffungen. Doch kann man auch Minuspunkte bekommen, etwa dann wenn man seine Familie nicht ernähren konnte oder den Hof nicht komplett bebaut hat.
Die Spielpackung ist nicht sonderlich auffallend gestaltet, hat es aber in jeder Hinsicht in sich. Das umfangreiche Spielmaterial wiegt über 2 kg und umfasst unter anderem acht Spielpläne, 360 (!) Spielkarten, unzählige Spielsteine aus Holz und Pappe und die Anleitung. Während das Spielmaterial ausgesprochen schön und mit viel Liebe zum Detail gestaltet wurde, könnte ich sehr lange und sehr laut über die Anleitung fluchen. Nicht nur enthält sie fehlerhafte Beschreibungen (wie die angeblichen Farben der hölzernen Spielsteine), sondern sie ist auch unnötig kompliziert und sogar verwirrend aufgebaut. Zwar ist löblich, dass alle Karten und Aktionen im Anhang (in winziger Schrift) erläutert werden, aber dafür sind leider auch sehr wichtige Teile wie die Erklärung der Schlusswertung in diesen Teil gerutscht. Ein schnelles Nachschlagen der Regeln ist kaum möglich und auch das erste Verstehen der Mechanismen fällt schwer. Das ist sehr schade, denn eigentlich ist Agricola nicht schwer zu verstehen - nur schwer zu meistern.
Weiterer (kleiner) Kritikpunkt ist, dass die Tiere nur als einfache Holzwürfel dargestellt werden - kleine Tierfiguren wären nett gewesen. Dem Spielspaß und hervorragenden Eindruck des Materials schadet das aber nicht. Ein Extralob verdient sich der Verlag dadurch, dass er praktisch die erste Erweiterung gleich mit in die Spielpackung legt. Die Karten für kleine Anschaffungen und Ausbildungen sind nämlich in drei Kategorien unterteilt: Karten für den einfachen Einstieg, aber auch für geübte und sehr erfahrene Spieler. Dadurch ist auch auf lange Sicht Abwechslung garantiert. Außerdem überrascht das Spiel mit Regeln für eine Familienvariante (die ohne Ausbildungen und Anschaffungen auskommt) und mit Regeln für ein Solospiel.

Wertung

Bewertung:  5 von 6 Punkten
Auszeichung:  Besonders gelungenes Spiel

Auch wenn mich das Thema zunächst überhaupt nicht interessierte, ist es doch sehr gut umgesetzt und wirkt zu keiner Zeit aufgesetzt. Die Ausstattung ist schön und umfangreich - abgesehen von der Anleitung gibt es hier wenig zu meckern. Der Spielfluss ist erstaunlich gut, man kann seine eigenen Vorhaben gut planen und wird dennoch durch die Konkurrenz mit den Mitspielern gezwungen hier und da umzudenken und andere Wege einzuschlagen. Dabei kommt man sich so gut wie nie verloren vor, sondern kann immer mit anderen Aktionen den Schaden minimieren. Das Spiel ist nicht unbedingt für Gelegenheitsspieler geeignet, aber jedem, der etwas komplexere Spiele mit Spielzeiten von um die zwei Stunden mag, muss sich Agricola näher ansehen!


» Dieses Spiel bei Spieleoffensive kaufen
» Dieses Spiel bei BoardgameGeek ansehen

« Zurück

Alle Rezensionen

19697 WondersA Game of ThronesAcquireAd AstraAge of MythologyAgentenjagdAgricolaAm Rande des GletschersAndroidAnno DominiArkham HorrorAsteroydsBattleloreBattlestar GalacticaBehindBelfortBetrayal at House on the HillBig DealBlood BowlBlood RaceCarabandeCarcassonneCarolus MagnusCartagenaChez GeekColosseumCosmic EncounterCraniumCranium ZigityCubaDas Geheimnis der AbteiDer Herr der RingeDer Herr der RingeDer kleine HobbitDer Weg nach DrakoniaDescentDescent 2. EditionDicelandDicerunDie großen Abenteuer der kleinen HobbitsDie Kutschfahrt zur TeufelsburgDie Legenden von AndorDie neuen EntdeckerDie Pyramiden des JaguarDie Siedler von CatanDiplomacyDog eat DogDominant SpeciesDominionDrachendeltaDrachenreiterDrakonDungeon LordsDungeon TwisterEarth RebornEclipseEl MoondoElfenlandEminent DomainEscapeEvoEvolutionFette AutosFliegenFormula DFrag!Fremde FedernFunkenschlagGalaxy TruckerGodsGolf ManiaHack!Heimlich & Co.Herr der FrittenHistory of the WorldHöhlen GrölenJuntaKill Dr. LuckyKing ArthurLa CittàLagunaLe HavreLöwenherzMag BlastMag BlastMake and BreakMall of HorrorMedinaMetroMystery ExpressNexus OpsOgallalaPandemiePiratenbuchtPiratenbuchtPlanet SteamPolterdicePrince of the CityPuerto RicoRace for the GalaxyRailroad TycoonRexRisk 2210 ADRoads & BoatsRobo RallyRobo RallyRTL SkispringenRückkehr der HeldenRuneboundSan JuanSchatten über CamelotSchatten über CamelotSenjiSerenissimaSharkSid Meier‘s CivilizationSmallworldSnow TailsSo ein HundelebenSpace AlertStarcraftSternenschiff CatanTetra MasterThunderstoneTrans AmericaTwilight ImperiumTwilight Imperium: ArmadaUrlandUrsuppeVexVillageWerwölfe von DüsterwaldWo ist das Gehirn?World of WarcraftWorld of WarcraftZug um ZugZug um Zug