Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/300179_82319/spielespiegel/shards/db.class.php on line 32
Der Spielespiegel – Brettspiele und Kartenspiele –
Ornament

Das Kartenspiel

Zug um Zug

Rezension von Tommy

Ornament
Verlag:  Days of Wonder   •   Art:  Kartenspiel   •   Spieldauer:  1 Stunde
Alter:  ab 10 Jahre   •   Jahrgang:  2008   •   Sprache:  Deutsch
Rezension © Der Spielespiegel

» Zug um Zug kaufen «

Vorstellung

Eigentlich mag ich den Verlag Days of Wonder sehr gerne, also vielmehr die Spiele dieses Verlags. Was ich aber nicht so sehr mag, dass ist das unermüdliche Ausschlachten einer Idee oder eines Namens zu immer uninspirierteren und sinnloseren Machwerken. Entsprechend war meine Stimmung, als ich hörte, dass es zu dem Spiel Zug und Zug nach diversen Erweiterungen und Nachfolgern nun auch noch ein Kartenspiel geben sollte. Das Brettspiel Zug um Zug, in dem jeder Spieler versucht möglichst viele Aufträge (jeweils zwei Städte miteinander zu verbinden) zu erfüllen, ist wirklich ein nettes Familienspiel und landet bei uns auch immer wieder mal auf dem Spieltisch. Zwar ist das Eisenbahnthema nicht jedermanns Geschmack, aber wer nichts dagegen hat, der erlebt mit dem Spiel spannende Wettkämpfe um die Verbindungen. Der Spielspaß kommt dabei vor allem durch die Angst, ein anderer Spieler könnte es auf die gleiche Verbindung abgesehen haben und vor einem die notwendigen Karten dafür angesammelt haben. Das Kartenspiel jedoch geht (erfreulicherweise) einen anderen Weg und verlagert dass Spiel mehr in Richtung Merkspiel - ohne aber die Möglichkeit zu vergessen, den anderen Mitspielern das Leben etwas schwerer zu machen. Zu Spielbeginn bekommt jeder Spieler sechs Ticketkarten, einen Joker und sieben Wagenkarten. Die Ticketkarten zeigen zwei Städtenamen (zwischen denen die Verbindung entstehen wird) und eine bestimmte Kombination aus unterschiedlichen Farben von Wagenkarten. Eine kleine Verbindung zeigt beispielweise nur die Farben grün und schwarz, während eine große Verbindung die Farben weiß, orange, rot und zweimal blau zeigt. Natürlich ist die große Verbindung wesentlich mehr Siegpunkte wert, wenn man sie bei Spielende erfüllen konnte, als die kleinere. Aber Achtung - kann man die Ticketkarte nicht erfüllen, so hagelt es statt Siegpunkten Minuspunkte! Die Spieler wählen aus den Starttickets mindestens eines aus, der Rest kommt wieder in den Nachziehstapel. Nun können die Spieler jede Runde aus drei Aktionen wählen: Wagenkarten ziehen, Tickets ziehen oder Wagen in den Zwischenbahnhof ablegen. Die ersten beiden Aktionen sind Spielern der Brettspielvariante bereits bekannt. Man kann zwei Wagenkarten ziehen - entweder von den sechs offen ausliegenden Karten oder vom verdeckten Zugstapel. Oder man wählt vier Ticketkarten und behält eine beliebige Anzahl davon. Der Zwischenbahnhof ist ein neues Spielelement und ersetzt den Spielplan (immerhin ist dies hier ein Kartenspiel). Man kann beliebig viele Karten einer Farbe vor sich auslegen, aber nur wenn man mehr hat als jeder andere Spieler in deren Zwischenbahnhöfen. Da jede Farbe nur bei einem einzigen Spieler ausliegen darf müssen andere Wagenkarten der gleichen Farbe auf den Ablagestapel wandern. Man kann also einem anderen Spieler, der zum Beispiel drei rote Karten ausliegen hat, diese drei Karten aus dem Spiel werfen, indem man selbst vier rote Karten ausspielt. Natürlich kann man auch Joker mit in den Zwischenbahnhof legen, allerdings müssen diese immer obenauf liegen. In dem Beispiel eben könnte der Spieler auch drei rote Karten und einen Joker ausspielen, der Joker müsste aber an oberster Stelle zu liegen kommen. Der eigentliche Clou des Spiels ist aber, dass vor jeder anderen Aktion der Spieler von jedem Stapel seines Zwischenbahnhofs genau eine (nämlich die oberste) Karte in den so genannten Unterwegsstapel verdeckt ablegen muss. Die Karten wandern also vom Zwischenbahnhof in den Unterwegsstapel - dabei werden die Stapel im Zwischenbahnhof immer kleiner und damit anfälliger für Angriffe anderer Spieler. Weitere Gemeinheit ist, dass der Unterwegsstapel absolut geheim ist, denn nicht einmal der Spieler darf seinen eigenen Unterwegsstapel noch ansehen oder die Anzahl der Karten zählen. Man muss sich also merken, welche Karten es schon in den Unterwegsstapel geschafft haben und welche Ticketkarten man damit erfüllen kann. Ist der Nachziehstapel der Wagenkarten aufgebraucht darf jeder Spieler noch einmal handeln, dann kommt es zur Wertung. Pluspunkte gibt es für jedes erfüllte Ticket, Minuspunkte für jedes nicht erfüllte. Dazu kommen noch Sonderpunkte, wenn man die meisten erfüllten Tickets einer Großstadt sammeln konnte. Und wie so oft gewinnt der mit den meisten Punkten. Die Spielanleitung ist tadellos und so sind auch die Karten. Man hat daran gedacht, die Karten geeignet für Links- und Rechtshänder zu gestalten und die Farben sind zusätzlich mit Symbolen kodiert, so dass Menschen mit Farbenschwäche oder schlechter Beleuchtung auch Chancen haben.

Wertung

Bewertung:  4 von 6 Punkten

Das Kartenspiel der Zug um Zug Reihe greift das Thema der Brettspielvorlage auf, setzt es aber mit anderen Mechaniken um. Diese sind sehr gut gelungen und einfach zu erlernen. Dabei wird die Balance zwischen Überforderung der Merkfähigkeit zusammen mit komplettem Verlust der Übersicht und Langeweile ob zu leichter Aufgabe perfekt gelöst. Dadurch, dass man hintereinander mehrere schnelle Runden spielen kann und durch das Gesamtergebnis der einzelnen Wertungen den Sieger bestimmt, kann man die Spieldauer variabel gestalten. Insgesamt ein sehr ansprechendes und empfehlenswertes Kartenspiel. Trotzdem: schönen Gruß an den Verlag - jetzt ist dann auch wieder genug mit dem Zugthema...


» Dieses Spiel bei Spieleoffensive kaufen
» Dieses Spiel bei BoardgameGeek ansehen

« Zurück

Alle Rezensionen

19697 WondersA Game of ThronesAcquireAd AstraAge of MythologyAgentenjagdAgricolaAm Rande des GletschersAndroidAnno DominiArkham HorrorAsteroydsBattleloreBattlestar GalacticaBehindBelfortBetrayal at House on the HillBig DealBlood BowlBlood RaceCarabandeCarcassonneCarolus MagnusCartagenaChez GeekColosseumCosmic EncounterCraniumCranium ZigityCubaDas Geheimnis der AbteiDer Herr der RingeDer Herr der RingeDer kleine HobbitDer Weg nach DrakoniaDescentDescent 2. EditionDicelandDicerunDie großen Abenteuer der kleinen HobbitsDie Kutschfahrt zur TeufelsburgDie Legenden von AndorDie neuen EntdeckerDie Pyramiden des JaguarDie Siedler von CatanDiplomacyDog eat DogDominant SpeciesDominionDrachendeltaDrachenreiterDrakonDungeon LordsDungeon TwisterEarth RebornEclipseEl MoondoElfenlandEminent DomainEscapeEvoEvolutionFette AutosFliegenFormula DFrag!Fremde FedernFunkenschlagGalaxy TruckerGodsGolf ManiaHack!Heimlich & Co.Herr der FrittenHistory of the WorldHöhlen GrölenJuntaKill Dr. LuckyKing ArthurLa CittàLagunaLe HavreLöwenherzMag BlastMag BlastMake and BreakMall of HorrorMedinaMetroMystery ExpressNexus OpsOgallalaPandemiePiratenbuchtPiratenbuchtPlanet SteamPolterdicePrince of the CityPuerto RicoRace for the GalaxyRailroad TycoonRexRisk 2210 ADRoads & BoatsRobo RallyRobo RallyRTL SkispringenRückkehr der HeldenRuneboundSan JuanSchatten über CamelotSchatten über CamelotSenjiSerenissimaSharkSid Meier‘s CivilizationSmallworldSnow TailsSo ein HundelebenSpace AlertStarcraftSternenschiff CatanTetra MasterThunderstoneTrans AmericaTwilight ImperiumTwilight Imperium: ArmadaUrlandUrsuppeVexVillageWerwölfe von DüsterwaldWo ist das Gehirn?World of WarcraftWorld of WarcraftZug um ZugZug um Zug