Deprecated: mysql_connect(): The mysql extension is deprecated and will be removed in the future: use mysqli or PDO instead in /kunden/300179_82319/spielespiegel/shards/db.class.php on line 32
Der Spielespiegel – Brettspiele und Kartenspiele –
Ornament

A Game of Thrones

Rezension von Tommy

Ornament
Verlag:  Fantasy Flight Games   •   Art:  Brettspiel   •   Spieldauer:  ca. 3 Stunden
Alter:  ab 12 Jahren   •   Jahrgang:  2003   •   Sprache:  Englisch
Rezension © Der Spielespiegel

» A Game of Thrones kaufen «

Vorstellung

Oftmals werden Fantasy-Autoren mit Großmeister Tolkien verglichen, doch kaum einer hält diesem Vergleich Stand. Eine der wenigen Ausnahmen ist George R.R. Martin mit seinem „Lied von Eis und Feuer“. Das Spiel A Game of Thrones von Fantasy Flight Games nimmt diesen ausgezeichneten Hintergrund und wandelt ihn zu einem der besten Strategiespiele der letzten Jahre.

Das Spielbrett zeigt eine sehr schön gearbeitete Karte des Kontinents Westeros, in dem die Bücher spielen. Städte, Grenzen, und die Spielinformationen sind sehr übersichtlich auf der Karte dargestellt. Am Rand des Spielfelds findet man den Rundenzähler, die Versorgungsleiste, die Einflussleiste sowie den Truppenzähler für die Wildlinge untergebracht. Wie in jüngerer Zeit von Fantasy Flight Games gewohnt ist das gesamte Spielmaterial außerordentlich gut gelungen und sowohl von der Qualität als auch der Gestaltung überzeugend. So empfinde ich es auch als nicht störend, dass einfarbige Holzfiguren gewählt wurden und nicht dem Trend zu bunten Plastikfiguren gefolgt wurde. Die einfachen Figuren erhöhen die Übersichtlichkeit enorm und kommen so dem Spielspaß zugute.

Jeder Spieler übernimmt die Rolle eines der großen Häuser von Westeros. Um den Flair der Bücher weiter ins Spiel zu bringen sind auf den Kampfkarten wichtige Persönlichkeiten aus den Romanen abgebildet. Kenner der Reihe werden viele Figuren erkennen und sehen, dass die Macher des Spiels versucht haben, deren Charaktere durch Sonderfähigkeiten zu erhalten. Das Spiel ist für fünf Spieler ausgelegt (durch Sonderregeln ist aber auch ein Spiel zu dritt oder zu viert möglich - mit der optionalen Erweiterung A Clash of Kings sogar zu sechst).

Wie für Strategiespiele üblich sind die Regeln recht komplex, wenn gleich es A Game of Thrones schafft, relativ einfach und verständlich zu bleiben. Dennoch möchte ich den Spielverlauf nur grob wiedergeben, was auch daran liegt, dass auf der Homepage www.fantasyflightgames.com die komplette Spielanleitung heruntergeladen werden kann, so dass sich jeder schnell einen umfassenden Überblick über das Spiel machen kann.

In jeder Runde finden drei Phasen statt: In der ersten werden drei weltbewegende Ereigniskarten aufgedeckt, die vorgeben, welche Handlungen diese Runde möglich sind. Diese Karten sind ein sehr gelungenes Werkzeug, das Schicksal ins Spiel einfließen zu lassen, ohne es zu glückabhängig zu machen. Die Zweite Phase ist die Befehlsphase. Jeder Spieler kann den Ländern, in denen er Einheiten stationiert hat, verdeckt Befehle geben. Dazu legt er Pappcounter, die die Befehle darstellen, direkt auf das Land. Da die Anzahl der Counter begrenzt ist, gilt es klug zu entscheiden, wo was getan werden soll. Insbesondere muss man die Gegner versuchen einzuschätzen. Die Befehle sind: Vorrücken und angreifen, Verteidigungstellung beziehen, eine andere Armee unterstützen, ein Nachbarland plündern und Macht sammeln. Alle Spieler drehen schließlich gleichzeitig die Befehlskarten um und es geht über zur dritten Phase. Phase drei ist die Aktionsphase. Das Spiel verfügt über drei Leisten, in welchen die Macht der Spieler in verschiedenen Bereichen dargestellt wird. Eine dieser Leisten entscheidet die Spielreihenfolge, in der Spieler die Befehle aufdecken und ausführen. Dies birgt gewaltige taktische Möglichkeiten, da man sich kurzfristig entscheiden muss, welchen Befehl man wann ausführt.

Grundsätzlich kennt das Spiel nur drei verschiedene Einheiten: Soldaten, Ritter und Schiffe. Kommt es zu einem Kampf, wählen beide Seiten eine Kampfkarte aus. Diese erhöht zum einen die Kampfkraft (Anzahl der eigenen Truppen plus der unterstützenden Truppen), zum anderen zeigen Symbole die Folgen des Kampfes. Denn in A Game of Thrones ist der Kampf nicht immer tödlich, meist muss sich der Verlierer nur mit seinen Truppen zurückziehen. Nur wenn auf der Kampfkarte ein oder mehrere Schwerter abgebildet sind, muss der Verlierer Einheiten vernichten. Türme auf der Kampfkarte des Verlierers negieren Schwerter. Kampfkarten werden abgelegt und erst wenn man alle seine sieben Karten verwendet hat, bekommt man sie wieder auf die Hand zurück. Unzählige Feinheiten wie die geniale Art, wie die Truppenstärke beschränkt wird um keine gigantischen Armeen zu ermöglichen, die weiteren Machtleisten, die einfallenden Wildlinge oder die oft spielentscheidenden Seestreitmächte habe ich gar nicht erwähnt, obwohl gerade diese Details das Spielgefühl von A Game of Thrones ausmachen.

Wertung

Bewertung:  6 von 6 Punkten
Auszeichungen:  Besonders gelungenes Spiel, Hoher Langzeitspielspa?

A Game of Thrones ist kein Leichtgewicht - es spielt sich komplex und mit relativ wenig Glücksanteil. Wer aber solche Strategiespiele mag, der wird sehr zufrieden mit dem Spiel sein.

Ich bin schlicht begeistert von der geschickten Art und Weise, mit der hier Strategie, Taktik und Zufall verwoben wurden. Dazu noch die hervorragende Ausstattung und heraus kommt ein grandioses Strategiespiel.


» Dieses Spiel bei Spieleoffensive kaufen
» Dieses Spiel bei BoardgameGeek ansehen

« Zurück

Alle Rezensionen

19697 WondersA Game of ThronesAcquireAd AstraAge of MythologyAgentenjagdAgricolaAm Rande des GletschersAndroidAnno DominiArkham HorrorAsteroydsBattleloreBattlestar GalacticaBehindBelfortBetrayal at House on the HillBig DealBlood BowlBlood RaceCarabandeCarcassonneCarolus MagnusCartagenaChez GeekColosseumCosmic EncounterCraniumCranium ZigityCubaDas Geheimnis der AbteiDer Herr der RingeDer Herr der RingeDer kleine HobbitDer Weg nach DrakoniaDescentDescent 2. EditionDicelandDicerunDie großen Abenteuer der kleinen HobbitsDie Kutschfahrt zur TeufelsburgDie Legenden von AndorDie neuen EntdeckerDie Pyramiden des JaguarDie Siedler von CatanDiplomacyDog eat DogDominant SpeciesDominionDrachendeltaDrachenreiterDrakonDungeon LordsDungeon TwisterEarth RebornEclipseEl MoondoElfenlandEminent DomainEscapeEvoEvolutionFette AutosFliegenFormula DFrag!Fremde FedernFunkenschlagGalaxy TruckerGodsGolf ManiaHack!Heimlich & Co.Herr der FrittenHistory of the WorldHöhlen GrölenJuntaKill Dr. LuckyKing ArthurLa CittàLagunaLe HavreLöwenherzMag BlastMag BlastMake and BreakMall of HorrorMedinaMetroMystery ExpressNexus OpsOgallalaPandemiePiratenbuchtPiratenbuchtPlanet SteamPolterdicePrince of the CityPuerto RicoRace for the GalaxyRailroad TycoonRexRisk 2210 ADRoads & BoatsRobo RallyRobo RallyRTL SkispringenRückkehr der HeldenRuneboundSan JuanSchatten über CamelotSchatten über CamelotSenjiSerenissimaSharkSid Meier‘s CivilizationSmallworldSnow TailsSo ein HundelebenSpace AlertStarcraftSternenschiff CatanTetra MasterThunderstoneTrans AmericaTwilight ImperiumTwilight Imperium: ArmadaUrlandUrsuppeVexVillageWerwölfe von DüsterwaldWo ist das Gehirn?World of WarcraftWorld of WarcraftZug um ZugZug um Zug